Beiträge

Tanzgruppe aus Changzhou

Es war ein gelungener und gut besuchter Auftritt! Das Kaufhaus Hagemeyer war ein sehr guter Gastgeber!

Pressemitteilung der Standt Minden vom 14.8.2019

Tanzgruppe aus Changzhou kommt nach Minden
14 Mädchen und jungen Frauen treten am 21. August im Kaufhaus Hagemeyer auf
Minden.
Auf Einladung der Stadt Minden und in Kooperation mit dem Trägerverein Partnerschaft Minden-Changzhou e.V. kommt am 20. und 21. August eine Tanzgruppe aus der chinesischen Partnerstadt Changzhou nach Minden. Sie werden am Mittwoch, 21. August, von 14.30 bis 15.30 Uhr im Kaufhaus Hagemeyer (Erdgeschoss) auftreten. Die Gruppe ist vorher in Berlin. Nach dem Aufenthalt in Minden fahren die Mädchen und jungen Frauen sowie ihre Begleiterinnen weiter nach Frankfurt und Haguenau/Frankreich. Dort nehmen sie an einem großen Musik- und Kunstfestival teil.

Die Gruppe besteht aus 14 Tänzerinnen zwischen zehn und 21 Jahren. Außerschulisch lernen die Mädchen und Frauen in dem Changzhou Youth Activity Center traditionelle Tänze. In dem Zentrum werden auch noch viele andere Aktivitäten und Kurse angeboten. Die Tänzerinnen werden von vier offiziellen Frauen begleitet: der stellvertretenden Direktorin des Activity Center WU, Jing (Leiterin der Delegation), und den beiden Tanzlehrerinnen HAN, Lu und CHENG, Weiwei. Begleitet werden sie von der Übersetzerin (chinesisch-englisch-chinesisch) ZHOU, Yue vom International Exchange Center.

Die Gruppe kommt am Abend des 20. August in Minden an. Am folgenden Tag werden sie im Hotel zu einem Stadtrundgang abgeholt. Diesen begleiten Katharina Kohlmeyer (Städtepartnerschaften, Stadt Minden) und Maja Kurth vom  Trägerverein sowie Dolmetscherin Niehong Dai-Klußmann. Bürgermeister Michael Jäcke und der Vorsitzende des Trägervereins, Olrik Laufer, werden die Gäste aus China am Vormittag des 21. August auf dem Platz vor dem Dom begrüßen.

Nach dem Rundgang mit einem Besuch im Mindener Museum und einem Mittagessen bereiten sich die Tänzerinnen auf ihren Auftritt im Kaufhaus Hagemeyer vor. Hier werden dann von 14.30 bis 15.30 Uhr traditionelle chinesische Tänze  verschiedener Volksgruppen (Han, Tibeter, Qiang, Uiguren) und aus verschiedenen Provinzen (u.a. Jiangsu, Shandong) aufgeführt. Die Tänze haben Namen wie “Liebe in Kangding”, „Blume im Regen“ oder „Küss den Jasmin“. Die Mädchen tanzen in wechselnden, farbenfrohen Kostümen im Eingangsbereich Bäckerstraße von Hagemeyer (innen). Das Kaufhaus stellt die Fläche zur Verfügung, plakatiert, hat Handzettel gedruckt und macht auch Werbung in den sozialen Medien.